Rezension zu Kiss Me Now | Stella Tack

Die ganze Story rund um die Schule in England finde ich sehr spannend. Ich wollte das Buch nicht aus der Hand legen und habe immer mit gefiebert, meine Rädchen in meinem Kopf haben sich permanent mit gedreht und versucht zu verstehen, was in diesem Buch alles vorfällt. Man macht sich während des lesen natürlich seine Gedanken, aber auf diesen Plot wäre ich nie gekommen und genau das finde ich, macht ein Buch aus. Dieses Unvorhersehbare, diese Geheimnisse und der Moment der Überraschung, wenn alles rauskommt gepaart mit Schock. Ich liebe es einfach und das war in dem Buch definitiv gegeben.

Rezension zu Unbroken Soldier | Vanessa Schöche

Die Liebesgeschichte der beiden fand ich von Anfang an schön, aber etwas unspektakulär. Es entwickelt sich langsam und süß und man kann immer den Gedanken der Charakter nachvollziehen. Das Ende hat mich allerdings voll vom Hocker gehauen. Die letzten Kapitel fand ich sehr interessant und spannend, sodass ich diese statt an mehreren sofort an einem Tag gelesen und beendet habe, weil ich doch endlich wissen wollte, wie es ausgeht.

Für Leser, die solche Geschichten gerne lesen, ist das Buch super doch es ist einfach nicht meine Art von Geschichte. Dennoch eine super schöne und angenehme Geschichte zu lesen.

Rezension zu Four Houses of Oxford | Anna Savas

Bücher, die das Thema Studentenverbindungen behandeln, finde ich an sich superspannend. Es gibt immer Geheimnisse und neue unberechenbare Dinge. Es ist genau mein Genre und seit Matching Night liebe ich diese Art von Geschichten. Man weiß nie, worum es genau gehen wird und erfährt es auch erst wirklich im Buch.

Ich habe das Buch als BuddyRead mit meiner besten Freundin gelesen. Wir haben und schon ab Anfang angefangen und Notizen zu machen und bei mir sind es doch schon viele Notizen, Fragen und Vermutungen geworden. Das Buch als BuddyRead zu lesen ist immer superlustig denn wir beide haben in etwa dieselben Fragen und Ideen.

Das Buch hat eine sehr spannende Story, welche sich um laufe auch super entwickelt. Das Buch lässt sich einfach und schön lesen, sodass der Kopf sofort alles verarbeiten und man sich seine Fragen auch sofort denken kann. Es ist eine klare Leseempfehlung und bekommt von mir 5 ⭐️.

Rezension zu Boston Belles – Villain | L. J. Shen

Boston Belles – Villain | L. J. Shen | Lyx Klappentext Für die Welt ist er der Böse, für sie ist er ihr Ritter in strahlender Rüstung In den Medien ist Cillian Fitzpatrick nur als »Villain« bekannt. Der attraktive Milliardär ist ein skrupelloser Geschäftsmann, der seine Firma über alles stellt. Für Persephone Penrose jedoch ist …

Rezension zu Dunbridge Academy | Sarah Sprinz

Im Klappentext wird ja bereits verraten, dass Emma nach ihrem Vater sucht. Ich finde der gesamte Klappentext basiert darauf und deswegen habe ich gedacht die Geschichte dreht sich viel mehr um ihren Vater, doch nach 1/3 des Buches wird ihr Vater kaum noch erwähnt und die Beziehung zwischen Henry und Emma, sowie der Tod von Henrys Schwester wird zum Hauptthema und wie die beiden diese Situation gemeinsam durchstehen.

Rezension zu The Reason of Love | Yvy Kazi

Je mehr Lernverabredungen es gibt desto mehr werden sie Freunde ohne es wirklich zu wissen. Sie unterhalten sich über dies und das und lernen sich unbewusst besser kennen und verbringen viel Zeit miteinander. Die Zeit die sie miteinander verbinden bringt Haley durcheinander. Sie reagiert auf seine Berührungen und seine Nähe.

Rezension zu Trust and Heal | Michelle C. Ahrens

Der Klappentext hat mich neugierig gemacht, denn über solche Themen sprechen nicht viele und wenn ist es nur ein kleiner Nebeneffekt in einem Buch. Die ersten Kapitel waren sehr gut und schön geschrieben, man erfährt viel über Lea und ihre Ängste. Man kann sich denken wodurch diese verursacht wurden aber kennt die gesamte Story dahinter nicht.

Rezension zu Be Still | Katie Webber

Ich habe mir das Buch ehrlicherweise anders vorgestellt. Ich habe mit mehr Inhalt und einem längeren Zeitraum gerechnet, bzw. hätte ich es mir gewünscht . Ich hätte mir mehr Familiensein oder Drama gerechnet, dass sie sich langsam näher kommen und Cage sein Kind wirklich alleine kennenlernt und all sowas. Bis jetzt fand ich es eher trocken und informativ. Es fehlt mir das Knistern zwischen Alexis und Cage und generell fehlt mir etwas an Story, denn eigentlich liebe ich solche Bücher.